Bahnhof mit Geschichte

Das sieht man unserem modernen Bahnhof heute wirklich nicht mehr an. Und trotzdem hat das historische Gebäude eine lange und wechselhafte Geschichte.

Keinem geringeren als Preußen-König Wilhelm haben es die Bewohner der Deister-Stadt zu verdanken, dass Barsinghausen Anschluss an den Rest der Welt erhielt. Der Monarch nämlich erteilte 1868 die Genehmigung für eine Eisenbahnlinie von Hannover bis Altenbeken, zu der auch eine Abzweigung „vor dem Deister" bis nach Haste gehören sollte. Im Mai 1872 wurde der Streckenabschnitt nach dreijähriger Bauzeit eingeweiht. Damit brach für Barsinghausens Pendler, Tages- und Wochenendausflügler ein neues Zeitalter an. Denn für die Tour nach Hannover brauchte man mit dem Zug nun „nur" noch 2 Stunden - mit der Kutsche hatte das bis dahin einen ganzen Tag gedauert. Weil sich die neue Bahnlinie eines so großen Zulaufs erfreute, war das ursprüngliche Empfangsgebäude schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts dem starken Andrang der Bahnreisenden nicht mehr gewachsen. Im Jahr 1912 wurde ein Neubau eröffnet.

Dieser wurde jedoch bereits nach 80 Jahren für die Deutsche Bahn entbehrlich: 2000 stellte das Verkehrsunternehmen erst den Fahrkartenverkauf in Barsinhausen ein, schloss bald danach auch den Wartesaal. Der Bahnhof stand viele Jahre lang leer und verfiel zusehens.

 

Der ASB öffnet den „ASB-Bahnhof Barsinghausen"

2009 kaufte der Arbeiter-Samariter Bund das marode Gebäude und eröffnete nach zehnmonatiger Umbauzeit und aufwendiger Sanierung den neuen ASB-Bahnhof Barsinghausen am 14. Januar 2012. Investitionskosten insgesamt: mehr als 1,5 Millionen Euro. Unter historischem Bahnhofsdach geht es seitdem rund um die Uhr lebhaft zu: Im „ASB-Bahnhof Barsinghausen" finden sich heute ein Bistro, ein ASB-Schulungszentrum und ein Serviceschalter. Vor allem aber dient das Gebäude als Event-Location für gut besuchte Veranstaltungen und Konzerte. Und auch seine ursprüngliche Funktion als Bahnhof erfüllt das Gebäude wieder, ist nun (nicht nur) für Bahnreisenden Eingangstor und Visitenkarte der Stadt Barsinghausen.

ASB-Bahnhof Barsinghausen