Medizinische Dienst der Krankenversicherung prüft ASB-Tagespflege

Das Team der ASB-Tagespflege in Egestorf bietet individuelle Hilfe.
Foto: Frank Krüger/ASB

Barsinghausen. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) kontrolliert in regelmäßigen Abständen die ordentliche Betriebsführung der Institutionen der Tagespflege. Nach dieser Qualitätsprüfung gemäß §§ 114 ff. SGB XI hat die Pflegeeinrichtung des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in der Runden Straße in Egestorf vor Kurzem ein insgesamt positives Prüfungsergebnis erhalten. Dies hat der Verband der Ersatzkassen der seit dem Jahre 2010 bestehenden Einrichtung des ASB jetzt in einem offiziellen Schreiben mitgeteilt. „Wir haben hier ein gutes und eingespieltes Team", erklärt Birgit Dhein, stellvertretende Leiterin der ASB-Tagespflege, nicht ohne Stolz den Erfolg. Insgesamt 11 Mitarbeiter kümmern sich in der Tagespflege in Egestorf um die ihnen anvertrauten Gäste und schaffen eine vertraute Umgebung, in der die rund 20 täglichen Besucher nicht nur qualifiziert, sondern auch individuell betreut und unterhalten werden. Es entsteht für die Pflegebedürftigen eine gewisse Tagesstruktur, die für die Bewohner notwendig ist und auch den Besuchern den Alltag und die in der Einrichtung verbrachte Zeit erleichtert. Die Tagespflege des ASB richtet sich an Senioren und andere Menschen, die tagsüber Hilfe und Pflege brauchen, abends und nachts aber lieber in den eigenen vier Wänden sein wollen. Die Mitarbeiterinnen in der Tagespflege kümmern sich aber nicht nur um das Wohl ihrer Besucher, es gibt auch Unterstützung bei Problemen mit Krankenkassen, Behörden oder anderen Versorgungseinrichtungen. Alle Betreuerinnen haben immer ein offenes Ohr für sämtliche Probleme der Gäste und stehen mit Rat und Tat zur Verfügung. Die Tagespflege richtet sich unter anderem auch an Menschen mit Demenz. Sie erleben in der Tagespflegeeinrichtung des ASB gemeinsam mit anderen Besuchern ein Stück Normalität und erfahrbare Lebensqualität auch außerhalb ihres Zuhauses. Im Rahmen der Seniorenbetreuung für Demenzkranke wird dem fortschreitenden Gedächtnis- und Persönlichkeitsverlust durch aktivierende Programme und individuelle Förderung begegnet. Das Programm der Tagespflege umfasst unter anderem gemeinsames Kochen, Basteln, Singen, Bewegungs- und Gedächtnistraining sowie vieles mehr. Die Gäste werden morgens von zu Hause abgeholt und abends wieder zurückgebracht. Einige Tagesgäste der Seniorenbetreuung nehmen das Angebot nur einen Tag in der Woche in Anspruch, andere kommen mehrmals wöchentlich oder täglich. Jedem ist es möglich, seine Besuchszeiten bei der Tagespflege individuell zu gestalten. Wer sich also informieren möchte, kann dies telefonisch bei der Tagespflege unter der Nummer 05105-7787292 tun.

Text & Foto: Frank Krüger/ASB