ASB Bückeburg bildet erneut acht Sanitätshelfer aus

Der ASB hat acht weitere Frauen und Männer ausgebildet, die nun ehrenamtlich für die Hilfs-organisation und damit auch für die Bevölkerung in ganz Niedersachsen tätig sein können.


Foto: S. Grabe/ASB

Diese so genannte Sanitätshelferlehrgang besteht aus 48 Unterrichtseinheiten, an deren Ende eine theoretische und mehrere praktische Prüfungen stehen. Neben dem medizinischen Wissen wird bei den praktischen Prüfungen unter anderem auch die Betreuung der Patienten bewertet. Hier konnten die beiden ältesten Teilnehmer Peter Schuster und Wieland Witte, die im Fahrdienst tätig sind, auf ihre Erfahrungen aus den täglichen Aufgaben bauen und die Höchstpunktzahl bei der Betreuung erzielen. Unter den Teilnehmer war auch Eyad Al Sheikh aus Syrien der beim ASB Patiententransporte organisiert und erst im Juni 2016 damit begonnen hat, die deutsche Sprache zu lernen und die Prüfung mit Bravour bestanden hat. Lehrgangsbeste war Renée-Pascale Bergmann aus der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) Bückeburg. Um diese Prüfungen so realistisch wie möglich zu gestalten, stand dem vierköpfigen Prüfungsteam eine Gruppe der Realistischen Unfall Darstellung (RUD) zur Seite, die die freiwilligen „Verunfallten" entsprechend schminkten. Nach abgeschlossener Prüfung wurde zum gemütlichen Ausklang noch gemeinsam gegrillt und im Anschluss die Zeugnisse der Prüfung übergeben. Die Lehrgangsleiterin Nadine Brockhoff berichtete noch, dass im Sommer ein fortführender Sanitätsdienstlehrgang (SDL) stattfinden wird, bei dem die Sanitätshelfer ihre sanitätsdienstliche Fachausbildung vervollständigen und sich nach bestandener Prüfung „Sanitäter" nennen dürfen. Der Lehrgang bereitet die Samariter fachlich auf die Teamführung im Sanitätsdienst vor und ermöglicht das Assistieren eines Arztes im Einsatz. Die Kenntnisse und Fertigkeiten müssen in regelmäßigen Fortbildungen aufgefrischt und können durch fachbezogene Weiterbildungen ergänzt und ausgebaut werden. Getreu dem ASB-Motto „Wir helfen hier und jetzt" kann jeder Helfer im Sanitätsdienst aktiv werden. Für weitere Informationen steht Ihnen der Ehrenamtsleiter Jörg Brockhoff unter der Rufnummer 0173 6284201 jederzeit zur Verfügung.