ASB eröffnet neue Großtagespflegestellen für Kinder in Dedensen

Mit den beiden Großtagespflegestellen (GTP) Dedelino I und Dedelino II leistet der Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) vom 1. August an in Dedensen einen Beitrag zur optimalen Unterbringung von Krippenkindern.

Stefanie Makowiak (von links), Klaus Fricke, Yvonne Weierhorst, Jens Meier, Daniela Förthmann, Kim-Birte Kuntke, Karsten Balzer und Heike Duve-Diekmann freuen sich über die neuen Kinderbetreuungsplätze.
Foto: F. Krüger/ASB

Der ASB setzt hierbei auf gut ausgebildete Erzieherinnen, die in Dedelino I und II eingesetzt werden. Bis zu maximal 32 Kinder können in den Großtagespflegestellen in Dedensen betreut werden. Jeweils zehn Kleinkinder werden dabei in einer familienähnlichen Atmosphäre von je zwei Betreuerinnen behütet. Mit modernen und kindgerechten Räumlichkeiten sowie ein großzügiger Außenbereich mit allem was Kinder brauchen, um spielen und toben zu können, punkten die beiden Großtagespflegestellen nicht nur bei den Kleinsten. Kurz vor der Eröffnung haben Karsten Balzer, der Erste Stadtrat von Seelze sowie die Ortsbürgermeisterin von Dedensen Heike Duve-Diekmann gemeinsam mit ASB-Kreisgeschäftsführer Jens Meier und Projektleiter Klaus Fricke sich ein Bild von den Großtagespflegestellen gemacht und waren durchweg beeindruckt. „Wir von der Stadt Seelze freuen uns, dass der ASB hier eine Großtagespflege eingerichtet hat", so Balzer in seiner Begrüßungsrede. „Wir sind froh, dass wir hier eine so schöne Einrichtung in Betrieb nehmen können", ergänzt Jens Meier. Der ehemalige Bauernhof „Drei Linden" ist äußerst idyllisch gelegen und ideal für eine GTP geeignet. Die Vermieter Kurt und Irmtraut Grage haben mit der Stadt Seelze über eine Verwendung der Räumlichkeiten gesprochen und bekamen dort den Vorschlag, eine Großtagespflege für Kinder unterzubringen. Dieser Vorschlag wurde nun mit viel Liebe zum Detail und gemeinsam mit dem ASB in die Tat umgesetzt und alle Beteiligten freuen sich nun darauf, dass es endlich losgeht. Für Anfragen zu dem Betreuungsangebot und freien Plätzen ist der ASB in Barsinghausen unter Telefon (05105) 77000 erreichbar.