Das neue ASBewegt Magazin ist da

Alles neu macht der Mai- Das gilt auch für die neue Kunden- und Mitgliederzeitung ASBewegt des Arbeiter-Samariter-Kreisverbandes Hannover-Land/Schaumburg (ASB), die ab jetzt druckfrisch zu haben ist und in der es wieder viele interessante Geschichten und Informationen rund um den ASB gibt.

ASB-Hausdame Daniela Matthaei freut sich über die neueste Ausgabe des ASB-Magazins
Foto: F. Krüger/ASB

In seinem Vorwort erklärt der Qualitätsmanagementbeauftragte des Kreisverbandes Klaus Fricke, wie wichtig das Ehrenamt für ein gutes Miteinander in unserer Gesellschaft ist.

In interessanten Berichten wird unter anderem die Arbeit des Rückholservices beschrieben, den der ASB im Auftrag des ADAC betreibt und der die Helfer bei ihren Einsätzen teilweise schon in die entlegensten Winkel von Europa geführt hat. Der ADAC ist mit der Arbeit der Samariter so zufrieden, dass der seit 2007 bestehende Vertrag mit dem ASB erst vor Kurzem verlängert wurde.

Der ASB-Bahnhof wird nach wie vor auch als Veranstaltungsort für Konzerte genutzt und im März war die Woodstock-Legende Leo Lyons mit seiner Band Hundred Seventy Split dort zu Gast und gab vorab dem ASBewegt-Magazin ein Interview, in dem er über sein bewegtes Leben als Musiker und natürlich auch über das Woodstock-Festival spricht, bei dem er mit der Band Ten Years After auftrat.

In der Reihe „Aus der Nachbarschaft" werden diesmal viele schöne Ausflugsziele im Bereich von Burgdorf vorgestellt. Hier lädt unter anderem der Erse-Park in Uetze oder der Hochseilpark Isernhagen dazu ein, mit der Familie einen schönen Tag mit Spaß und Abenteuer zu verbringen.

Für Senioren, die im Alter selbstbestimmt, aktiv und dennoch in Gemeinschaft leben wollen, ist die Residenz „Heinz-Erhardt" in Barsinghausen eine der ersten Adressen in der Region. 48 hochwertige Appartements sowie ein interessantes Unterhaltungsprogramm und ein perfekter Service durch ASB-Hausdame Daniela Matthaei machen die Residenz, die sowohl citynah und trotzdem fast direkt am Deister liegt, interessant für alle, die im Alter nicht auf hochwertige Wohnkultur verzichten wollen. Die Story ist interessant und berichtet über alle Leistungen und Vorteile, die das Wohnen dort mit sich bringt.

Über ihre Arbeit im neuen Pädagogium im ASB-Bahnhof in der Freiwilligen-Ausbildung berichten Ria Rovira und Dominik Ritter vom ASB. Wer also ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren will oder im Bundesfreiwilligendienst (BFD) tätig werden möchte, findet bei den Beiden geballte Kompetenz in Fragen der pädagogischen Ausbildung.

Unter der Rubrik „Wir vom ASB" wird über Olaf Fahle dem starken Mann aus Burgdorf berichtet, der sich erfolgreich für die Eröffnung eines ASB-Stützpunktes in seiner Heimatstadt eingesetzt hat. Lesen sie, wie es der Mann, der alle Steine aus dem Weg räumt, geschafft hat „seinen" Stützpunkt in Burgdorf aufzubauen und mit seinem Team zu Dreh- und Angelpunkt der sozialen Versorgung in Burgdorf zu machen.

Der ASB wünscht viele Spaß beim Lesen des neuen Magazins, welches im ASB-Bahnhof und in vielen Barsinghäuser Geschäften kostenlos ausliegt. Mitglieder des ASB bekommen dieses Magazin kostenlos mit der Post. Aber nicht nur deswegen lohnt sich eine Mitgliedschaft beim Arbeiter-Samariter-Bund. Das Mitwirken in dieser starken Gemeinschaft unter dem Motto „Wir helfen hier und jetzt" ist Berufung und Freude an guter Teamarbeit zugleich.

ASBewegt

Mai - Juli 2017

LEGENDE Weltberühmter Bassist im ASB-Bahnhof
RESIDENZ HEINZ-ERHARDT Leben mit Unterhaltung
NOTFALLSEELSORGE Leise Töne in Extremsituationen