Der ASB erhält großen Zuspruch während der MoWi

Zwei Tage ist der Arbeiter-Samariter-Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) als Aussteller auf der Mobilitäts- und Wirtschaftsschau (MoWi) in Barsinghausen als Anbieter vieler Hilfeleistungen vertreten gewesen.

Auf dem MoWi-Stand gab es viele interessante Informationen über den ASB

Die Samariter haben sich als innovativer, leistungsstarker und vor allen Dingen bürgernaher Dienstleister den Gästen präsentiert. Unter anderem stellte Simone Berghammer mit ihrem Team den Menüdienst vor und viele Besucher suchten das Gespräch, um mehr darüber zu erfahren. „Wir haben viele interessante Gespräche geführt und konnten etlichen Besuchern mit Tipps und unserer Erfahrung weiterhelfen", so Berghammer. Aber auch bei den Themen wie Erste Hilfe Ausbildung, Hausnotruf, Hauswirtschaft, Wohnen mit Service, Pflegedienst, Tagespflege, Bundesfreiwilligendienst und das Freiwillige Soziale Jahr konnte der ASB kompetente Auskünfte und nützliche Informationen liefern. Im Sitz- und Ruhebereich konnte man sich ausruhen und neue Kräfte für den weiteren Besuch der MoWi sammeln und hierbei auch die köstlichen Waffeln, die der ASB gebacken hatte, zu sich nehmen. Wer es lieber herzhaft mochte, für den hatten die Helfer des ASB im Außenbereich kostenlose leckere Erbsensuppe oder Nudeln in der bereitgestellten Gulaschkanone zubereitet. Ein besonderes Highlight war der Überschlagsimulator, bei dem man gefahrlos antesten konnte, wie es sich anfühlt, wenn man sich mit einem Auto überschlägt und wie man sich daraus befreien kann. Die Hüpfburg der Arbeiter-Samariter-Jugend war für die kleinen Besucher eine willkommene Abwechslung, während die Eltern sich etwas entspannen konnten. Das Motto des ASB „Wir helfen hier und jetzt" war auch auf der MoWi präsent und viele Besucher konnten sich ein Bild davon machen, was der ASB alles leistet.