Erfolgreicher Sanitätshelferlehrgang beim ASB in Bückeburg

Zum wiederholten Male fand vor kurzem ein Sanitätshelferlehrgang (SHL) beim Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) im Stützpunkt Bückeburg unter der Leitung von Nadine Brockhoff statt.

Lehrgangsleiterin Nadine Brockhoff (dritte von links) unterrichtete sogar an Ihrem Geburtstag und ist zufrieden mit den Ergebnissen
Foto: ASB

Der Lehrgang bereitet die Samariter auf den Sanitätsdienst vor. Insgesamt neun Teilnehmer aus Bückeburg, Barsinghausen und Bad Münder, haben erfolgreich daran teilgenommen. Das besondere an dem aktuellen Kurs: Erstmalig wurde den Teilnehmern auch der Umgang mit einem Tourniquet gezeigt. Ein Tourniquet, oder auch Aderpresse genannt, ist ein Abbindesystem, durch das der Blutfluss in den Venen und Arterien vollständig unterbrochen werden kann. Es ist nach einem Druckverband die nächste Möglichkeit, um lebensbedrohliche Blutungen zu stoppen. Der Prüfungsarzt Johannes Pott zeigte sich begeistert vom Anlegen der Verbände bei den praktischen Prüfungen und Lehrgangsleiterin Nadine Brockhoff war ebenfalls zufrieden mit den Teilnehmern. „Unser Ausbildungskonzept mit vielen kleinen Zwischenprüfungen hat sich bewährt, da erneut alle bestanden haben", so Brockhoff bei der Übergabe der Prüfungszertifikate. Lehrgangsbester war Mersad Johannes Hasiran aus der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) Barsinghausen. Laut Brockhoff möchte ein Großteil der Lehrgangsteilnehmer sich anschließend gleich Weiterbilden und selber Erste Hilfe Ausbilder zu werden. Zum Abschluss des Lehrgangs wurde gemeinsam gegrillt und die Teilnehmer und Ausbilder ließen es sich in gemütlicher Runde noch einmal gut gehen. Die Kenntnisse und Fertigkeiten aus diesen Lehrgängen müssen in regelmäßigen Fortbildungen aufgefrischt und können durch fachbezogene Weiterbildungen ergänzt und ausgebaut werden. Getreu dem ASB-Motto „Wir helfen hier und jetzt" kann jeder Helfer im Sanitätsdienst aktiv werden. Für weitere Informationen steht Ihnen der Ehrenamtsleiter Jörg Brockhoff unter der Rufnummer 0173 6284201 jederzeit zur Verfügung.