ASBewegt Ausgabe 38

Heißer Lesestoff für den heißen Sommer - Die neue ASBewegt ist da

Die Sommerausgabe des ASBewegt Magazin ist da um seine Leser wieder ausführlich über interessante Themen rund um den ASB-Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) zu informieren. Im Vorwort erklärt ASB-Kreisverbandsgeschäftsführer Jens Meier den Lesern, wie sich der Kreisverband seit Kriegsbeginn in der Ukraine in der Flüchtlingshilfe engagiert.

Kiana Amiri genießt das schöne Sommerwetter und die neue ASBewegt.

Foto: Frank Krüger/ASB

Gleich zu Beginn geht es im ersten Bericht um die vom ASB-Kreisverband mit viel Herzblut betriebenen Tagespflegen in Ronnenberg, Egestorf, Bückeburg und Ottenstein und ihre individuellen Besonderheiten. Eines aber haben alle gemeinsam, denn alle bieten ein schönes Zuhause auf Zeit sowie individuelle Hilfe und Unterstützung für jeden der Gäste dort.

Nadine Brockhoff und Hildegard von Thadden sind seit einiger Zeit unermüdlich im Bereich des Bevölkerungsschutzes unterwegs und bilden hinweg über alle Altersgruppen der Bürger im Bereich „Erste Hilfe mit Selbstschutzinhalten“ aus. Ein Thema, was einem erst etwas befremdlich vorkommt, aber mit fortschreiten des Kurses immer interessanter wird. Zu wissen, was im Ernstfall zu tun ist, ist ein Grundfeiler dieser Ausbildung. Dieser Bericht verschafft einen Überblick über das, was dort ohne Panik zu machen, gelernt werden kann.

In einem Bericht über die Flüchtlingshilfe für die Ukraine werden die vom Kreisverband betriebenen Unterkünfte vorgestellt, sowie die Menschen, die sich dort weit über das normale Maß hinweg engagieren. Die Messehalle 21 auf dem Messegelände in Hannover Laatzen ist eine der Unterkünfte, die als Drehkreuz für Flüchtlinge in Niedersachsen gilt, denn von hier aus werden sie auf Unterkünfte in ganz Niedersachsen verteilt. Und in der Unterkunft in der Sporthalle in Gehrden engagiert sich Alexandra Wiegmann aufopferungsvoll für „ihre“ Flüchtlinge.

In der Rubrik „Wir vom ASB“ wird Kiana Amiri vorgestellt. Sie ist Mitglied des ASB-Pädagogiumteams und ist eigentlich gelernte Bankkauffrau. Lesen Sie, wie es dazu kam, den Weg vom Bankschalter hin zum Pädagogium des ASB einzuschlagen.

Die Konzertreihe im ASB-Bahnhof Barsinghausen startet nach der Sommerpause wieder durch. Lesen sie, welche tollen Bands der Bühne mit Gleisanschluss noch bis zum Ende des Jahres ihre Aufwartung machen. Bevor es dann im Frühjahr mit einer weiteren großartigen Konzertsaison weiter geht.

In der Rubrik „Aus der Nachbarschaft“ werden zwei Freibäder in Calenberg vorgestellt. Zum einen der Wasserpark Wennigsen, der als Naturbad gesäumt von einem schönen alten Baumbestand als eines der beliebtesten Bäder in der Region gilt. Zum anderen wird das Freibad Goltern vorgestellt, welches mit einer großen Liegewiese und ebenfalls einem schönen und alten Baumbestand als Schattenspender aufwarten kann. In Goltern hat man neben dem Schwimmen aber auch etliche andere sportliche Betätigungsfelder wie unter anderem Fußball oder Volleyball.

Der ASB wünscht viel Spaß beim Lesen des neuen Magazins, welches im ASB-Bahnhof kostenlos ausliegt. Aber nicht nur deswegen lohnt sich eine Mitgliedschaft beim Arbeiter-Samariter-Bund. Etliche Vorteile und Möglichkeiten gehen mit einer Mitgliedschaft bei den Samaritern einher. Das Mitwirken in dieser starken Gemeinschaft unter dem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ ist Berufung und Freude an guter Teamarbeit zugleich.

Nächste Ausgabe 11.2022