ASBewegt Nr 39

Alles Neue über den ASB-Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg

Die Herbstausgabe des ASBewegt Magazin ist da, um seine Leser wieder ausführlich über interessante Themen rund um den ASB-Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) zu informieren. In dieser Ausgabe geht es zu großen Teilen um die ehrenamtlichen Helfer des ASB.

Sally Ordoñez Castillo aus Peru liest gerne die interessanten Geschichten in der ASBewegt.

Foto: Frank Krüger/ASB

Im Vorwort erklärt ASB-Kreisverbandgeschäftsführer Jens Meier die stete Bewegung, die auch ein ASB-Kreisverband und seine Mitarbeiter mitmachen und die Chancen, die sich daraus ergeben.

Gleich im ersten Bericht geht es um die Flüchtlingshilfe, bei der unser Kreisverband sehr aktiv ist und unter anderem das große Drehkreuz der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen für ukrainische Flüchtlinge auf dem Messegelände betreibt. Hierfür sucht der ASB dringend Mitarbeiter und zwar Dolmetscherinnen und Dolmetscher für Ukrainisch und Russisch, Sozialpädagoginnen- und pädagogen mit Erfahrung in der Flüchtlingsarbeit sowie weitere Helferinnen und Helfer, die vor allem ordentlich anpacken können.

Weiter geht es mit einem Bericht über den Hausnotruf des ASB, der eine wichtige Aufgabe nicht nur für seine Kunden, sondern auch für deren Angehörige erfüllt. ASB-Hausnotrufmitarbeiterin Mareen Gentek erklärt, was den Hausnotruf ausmacht und was sie an ihrem Beruf so mag.

Die Konzertreihe im ASB-Bahnhof Barsinghausen startet endlich wieder durch. Lesen Sie, welche tollen Bands der Bühne mit Gleisanschluss im Frühjahr ihre Aufwartung machen. Unter anderem wird die Küstenrockband Nordward Ho vorgestellt, die am 4. März 2023 eines ihrer genialen Konzerte im ASB-Bahnhof geben werden.

In der Rubrik „Aus der Nachbarschaft“ geht es um das Jubiläum der Barsinghäuser Ortsfeuerwehr, die in diesem Jahr ihr 135-jähriges Bestehen mit einem Fest im und um das Feuerwehrhaus in der Egestorfer Straße gefeiert hat und an dem sich der ASB als Aussteller beteiligt hat.

In der Rubrik „Wir vom ASB“ wird Sally Ordoñez Castillo aus Peru vorgestellt. Sie arbeitet seit Mai 2022 als Bundesfreiwillige beim ASB-Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg. Sally ist in Lima aufgewachsen, hat dort Kommunikationswissenschaften studiert und drei Jahre als Kommunikationsassistentin in einer großen Firma gearbeitet. Beim ASB ist sie vorrangig in der Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt, hat aber auf eigenen Wunsch auch Tätigkeiten in der Tagespflege Egestorf übernommen. Eine interessante Geschichte über eine mutige junge Frau.

Mit der ASB-Großtagespflege Wennelino I und II in Wennigsen startet der ASB-Kreisverband eine weitere Institution in der Reihe der vielen erfolgreichen Kinderbetreuungseinrichtungen. Das außergewöhnliche Gebäude und der riesige Garten in der Johannes-Kepler-Straße 8 und 8a sind ideal geeignet, um die 20 Kinder der Großtagespflege dort zu betreuen.

Der ASB wünscht viel Spaß beim Lesen des neuen Magazins, welches im ASB-Bahnhof und in vielen Barsinghäuser Geschäften kostenlos ausliegt. Aber nicht nur deswegen lohnt sich eine Mitgliedschaft beim Arbeiter-Samariter-Bund. Etliche Vorteile und Möglichkeiten gehen mit einer Mitgliedschaft bei den Samaritern einher. Das Mitwirken in dieser starken Gemeinschaft unter dem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ ist Berufung und Freude an guter Teamarbeit zugleich.

Nächste Ausgabe 02.2023