[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
ASBewegt Nr 42

Neue ASBewegt Ausgabe ist der Jugend und den Nachwuchskräften des Kreisverbandes gewidmet

Die neue Ausgabe des ASBewegt Magazins ist da um seine Leser wieder ausführlich über interessante Themen rund um den ASB-Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) zu informieren. Diese Ausgabe steht unter anderem für die jungen Nachwuchskräfte, die vom ASB bestens gefördert werden und die sich dort bei ihren vielfältigen Aufgaben bewährt haben.

In seinem Vorwort erklärt Elisabeth Schmidt vom ASB-Regionalverband Niedersachsen West wie wichtig und gut es ist, das Vertrauen in die nächste Generation zu setzen. Sie selbst hat den Start in ihr Berufsleben beim ASB gemacht und weiß, wovon sie spricht, wenn sie über Karrieremöglichkeiten beim ASB redet.

Gleich zu Beginn geht es in dem Magazin um Nadine Brockhoff, die neue Leiterin der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) Schaumburg und ASJ-Vorsitzende im Kreisverband. Sie hat wie kaum eine andere die Jugend im Fokus: Am Standort St. Annen in Stadthagen trifft sich seit Januar dieses Jahres an jedem ersten Sonntag im Monat die von ihr neu gegründete Jugend-Einsatz-Einheit. Derzeit sind acht Jugendliche im Alter von elf bis 17 Jahren dabei.

Der Bericht über den Besuch von einer Gruppe von Schülern im Rahmen des Zukunftstages beim ASB zeigt ebenfalls, wie groß das Interesse von Kindern und Jugendlichen ist sich beim ASB zu engagieren oder sich sogar für eine Ausbildung beim ASB zu begeistern. Daher ist der folgende Bericht über die jungen Nachwuchskräfte umso interessanter, weil er den Werdegang sieben junger Menschen zeigt, die sich für eine Ausbildung beim ASB entschieden hatten und sich, ihren Weg und ihre Karriere beim ASB vorstellen.

Eine tolle Story ist auch der Bericht über Mariya Kozak, die beim ASB ihre dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau erfolgreich abgeschlossen hat. Lesen sie, warum sich Mariya für einen Beruf in der Pflege entscheiden hat und was sie an der Arbeit mit Menschen, die ihre Hilfe brauchen beim ambulanten Pflegedienst des ASB so schätzt.

Neben einer Arbeiter-Samariter-Jugend Gruppe (ASJ) in Schaumburg gibt es seit Kurzem auch eine ASJ-Gruppe in Barsinghausen. Unter der Leitung von Kim Julia Fechte werden Dinge geübt, die ein junger Samariter können sollte. Verbände anlegen oder kleinere Verletzungen versorgen stehen auf dem Dienstplan. Wichtig ist es Kim Julia Fechte aber auch, dass der Spaß im Vordergrund steht und so wird es auch unter anderem Wasserschlachten, Grillnachmittage oder Eisessen geben. Die ASJ-Gruppe trifft sich alle 14 Tage, immer dienstags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr in der Siegfried-Lehmann-Straße 5-11. Weitere Kinder- und Jugendliche im Alter von zehn bis 15 Jahren sind auch ohne vorherige Anmeldung willkommen. Kontakt: D4TLr.NA0g}Bi`Rs3'12h$Z8SCQ]#[|'?cT|-IsIl-YW4fzdzqptCz\~3

Unter dem Motto „Cooles Programm im heißen Sommer“ werden die Aktivitäten der ASB-Tagespflegen vorgestellt, die sich immer wieder etwas besonderes einfallen lassen, um ihren Gästen bei Ausflügen und anderen Aktivitäten eine unvergessliche Zeit zu bereiten.

Interessant und hilfreich ist ganz ohne Zweifel der zweite Teil der Rubrik über die Pflegegrade. Hier wird eine gute Hilfestellung für diejenigen gegeben, die Unterstützung für ihre Pflege brauchen. Aber auch für Angehörige die Hilfe und Informationen über die Möglichkeiten brauchen.

Der ASB wünscht viel Spaß beim Lesen des neuen Magazins, welches im ASB-Bahnhof und in vielen Barsinghäuser Geschäften kostenlos ausliegt. Aber nicht nur deswegen lohnt sich eine Mitgliedschaft beim Arbeiter-Samariter-Bund. Etliche Vorteile und Möglichkeiten gehen mit einer Mitgliedschaft bei den Samaritern einher. Das Mitwirken in dieser starken Gemeinschaft unter dem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ ist Berufung und Freude an guter Teamarbeit zugleich.