ASBewegt Ausgabe 29

Der Sommer kommt mit riesen Schritten so wie das neue ASBewegt Magazin

Auch in Zeiten der Corona-Krise lässt es sich der ASB nicht nehmen mit der neuesten Ausgabe der Mitgliederzeitschrift ASBewegt über das, was im Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) alles so passiert zu berichten.

ASB-Hauswirtschaftsmitarbeiterin Aylin Frenzel freut sich über die neueste Ausgabe der Mitgliederzeitschrift des ASB

ASB-Hauswirtschaftsmitarbeiterin Aylin Frenzel freut sich über die neueste Ausgabe der Mitgliederzeitschrift des ASB

Foto: Frank Krüger/ASB

So ist es aber auch kein Wunder, dass ASB-Kreisgeschäftsführer Jens Meier in seinem Vorwort das Thema Virus bespricht und darauf hinweist, dass das gesamte Team des Kreisverbandes in Zeiten der Krise einen hervorragenden Job macht und alles gibt, um Menschen zu helfen, die in dieser schwierigen Zeit ohne Hilfe in arge Bedrängnis geraten würden. Als richtig gutes Projekt wird unter anderem die „Solidarische Pflegeinitiative Calenberg“ genannt. Jens Meier wagt aber auch abseits von Corona einen positiven Blick in die Zukunft des Kreisverbandes.

Gleich zu Beginn wird über die Maßnahmen und Aufgaben der Samariter während der Corona-Krise berichtet. Der ASB bleibt seinem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ auch unter erschwerten Bedingungen treu und hat gleich zu Beginn der Krise die Sonderkommission (Soko) „Virus“ gegründet. Das mehrköpfige ASB-Team der Soko, unter der Leitung von ASB-Kreisgeschäftsführer Jens Meier steht im engen Kontakt mit der Verwaltung der Stadt Barsinghausen und beschäftigt sich unter anderem mit strategischer Planung, dem Erstellen von Expertisen und liefert gezielte Unterstützung in Zeiten der Corona-Krise. Dort ist unter anderem auch die Idee entstanden, die Bürger der Region zu bitten, den ASB mit dringend benötigten Gesichtsmasken zu unterstützen. Laut Jens Meier ist die größte Herausforderung während der Krise, die uns Anvertrauten weiterhin zu versorgen, ohne dass Patienten oder Mitarbeiter Schaden nehmen.

Ein großer und ausführlicher Bericht beschäftigt sich mit der Kinderbetreuung des ASB und den Aufgaben von Emilia Schwindt, die seit November 2019 die Fachbereichsleitung für alle Kindertagesstätten des ASB, die Krippen und die Großtagespflegen sowie für die in der Planung oder im Bau befindlichen, zukünftigen Einrichtungen übernommen hat. Neben den bereits bestehenden Einrichtungen plant der ASB die Eröffnung von zwei weiteren Kinderbetreuungsstätten in Kirchdorf und Seelze/Gümmer.

In der Rubrik „Wir vom ASB“ wird Maria de los Angeles Sanchez Muñeton vorgestellt, die seit dem 15. Januar 2020 ihr Freiwilliges Soziales Jahr in der ASB-Kita Rodelino in Rodenberg absolviert. Lesen Sie den interessanten und spannenden Bericht über eine junge Frau, die auf Anraten ihrer Schwester ihr Heimatland Venezuela verlassen hat, um ihr Glück beim ASB zu finden. Ohne ein einziges Wort Deutsch zu sprechen, wagte sie den Neuanfang und war sich sehr schnell sicher, dass sie mit Kindern zu tun haben möchte.

Im Bericht Urlaubsservice wird sowohl der ASB-Hausnotruf als auch der Menüdienst des ASB sowie die ASB-Tagespflege vorgestellt. Alle drei Institutionen sind in der Lage die Angehörigen von hilfebedürftigen Familienangehörigen im täglichen Alltag zu entlasten. Finden sie heraus, welche Möglichkeiten es gibt und wie der ASB helfen kann.

Rund um den ASB-Bahnhof in Barsinghausen ist dieses Jahr viel los. Lesen sie, was am Gleis 2 alles geplant ist, um den Fahrgästen die Nutzung des Bahnhofs zu erleichtern. Auch im Bahnhof ist einiges passiert. So hat der Verein zur Förderung von Kultur und Veranstaltungen im ASB-Bahnhof Barsinghausen (VFKV) zwar aufgrund der Corona Krise zur Sicherheit die Konzerte eingestellt, aber kurz zuvor die Weichen für die Zukunft, durch die Wahl eines neuen Vorstands gestellt. Jennifer Koller führt seit der jüngsten Mitgliederversammlung den Verein, ihr zur Seite stehen Rudi Haußels und Kassenwart Thomas Dettmar. Auch sonst kann der Verein auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken und freut sich schon darauf, nach überstandener Corona Zeit wieder Konzerte auf der Bühne mit Gleisanschluss zu veranstalten.

In der Rubrik „Aus der Nachbarschaft“ gibt es einige interessante Tipps, was es alles Schönes in der Region des Calenberger Landes im Sommer zu entdecken gibt. Zwar ruht das Programm des Calenberger Landsommer noch mindestens bis Ende Mai aber trotzdem gibt es viele tolle Orte und Landschaften in unserer schönen Region, die auf einen Besuch im Sommer warten.

Im Bericht über die Mitgliederversammlung des ASB im neuen Katastrophenschutzstützpunkt in Stadthagen gibt es einen Rückblick auf das Jahr 2019 und den vielen positiven Ereignissen und Leistungen des Kreisverbandes. Im Rahmen der Versammlung wurden unter anderem mehrere langjährige Mitglieder und aktive Samariter geehrt.

Weitere Berichte in der neuen Ausgabe handeln über die Erste Hilfe am Hund und dem Jubiläum der Tagespflege in Egestorf, die in einem Interview mit Nadine Wegwerth, auf eine zehnjährige Erfolgsgeschichte zurückblicken kann.

Noch viele weitere interessante Geschichten rund um den Kreisverband des ASB warten in der neuen Ausgabe der ASBewegt darauf entdeckt zu werden. Der ASB wünscht viel Spaß beim Lesen des neuen Magazins, welches im ASB-Bahnhof und in vielen Barsinghäuser Geschäften kostenlos ausliegt. Aber nicht nur deswegen lohnt sich eine Mitgliedschaft beim Arbeiter-Samariter-Bund. Das Mitwirken in dieser starken Gemeinschaft unter dem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ ist Berufung und Freude an guter Teamarbeit zugleich.