ASBewegt Ausgabe 30

Ausgabe Nummer 30 der Mitgliederzeitung des ASB geht an den Start

Nicht nur der Sommer ist endlich da, auch das neue ASBewegt Magazin steht wieder in den Startlöchern um seine Leser ausführlich über interessante Themen rund um den ASB Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) zu informieren.

Karolina Mrozinska mit der aktuellen August-Ausgabe der "ASBewegt".

Foto: Frank Krüger/ASB

Im Vorwort erklärt Dominik Brede, der seit Kurzem die Stellvertretung unseres Geschäftsführers Jens Meier inne hat, warum er seit 2013 Mitglied in der großen ASB-Familie ist und was der Kreisverband in Zeiten der leider immer noch andauernden Corona-Krise alles leistet.

„Arbeiten in Zeiten von Corona“ ist auch in großen Teilen das Kernthema dieser Ausgabe und auf den ersten Seiten wird davon berichtet, wie der ASB mit dem Thema Corona umgeht und dabei alle ihm anvertrauten Personen als auch seine Mitarbeiter bestmöglich schützt. Lesen sie dazu die Berichte über Home-Office-Mitarbeiter, die Maßnahmen im Menüservice sowie dem Ambulanten Pflegedienst und der Kinderbetreuung. In allen Tätigkeitsbereichen des Kreisverbandes gab es coronabedingte Veränderungen denen sich alle Mitarbeiter des ASB gestellt und bisher mit Bravour gemeistert haben und auch in Zukunft meistern werden. Lesen sie interessante Geschichten darüber, wie sich der Arbeitsalltag für die Samariter im Kreisverband während der Corona-Krise verändert hat.

Eine großartige Story ist der Bericht über Klaus Dilger der seit 25 Jahren Mitglied bei den Samaritern ist und seinen Lebensmittelpunkt mittlerweile nach Spanien verlegt hat. Aber auch von dort verfolgt er weiterhin mit großem Interesse das Geschehen bei den Samaritern am Deister und im Schaumburger Land.

In der Rubrik „Aus der Nachbarschaft“ wird das Backhaus in Barrigsen vorgestellt. Im Jahr 2007 wurde in Barrigsen ein Verein gegründet, der sich mit dem Aufbau und Erhalt eines historischen Backhauses am Ortsrand von Barrigsen seine Aufgabe gesetzt hat. Seitdem ist viel passiert in dem kleinen Dorf rund zehn Kilometer nördlich von Barsinghausen. Neben einer wirklich interessanten Geschichte des rund 150 mitgliederstarken Vereins und ihren Aktivitäten, gibt es auch ein Rezept für wirklich leckeres Bauernbrot.

In der Rubrik „Wir vom ASB“ wird Karolina Mrozinska vorgestellt. Sie ist Personalsachbearbeiterin im Kreisverband und für rund 230 festangestellte Mitarbeiter und ihre Belange zuständig. In dem Bericht erfährt man viel über den Werdegang der jungen Frau aus Polen, die sogar einen Master in Betriebswirtschaft hat und die sich sehr darüber freut, dass sie sich beim ASB-Kreisverband beruflich weiterentwickeln kann.

Vorgestellt wird in dem neuen Magazin auch die Arbeit von Robert Röhl, Christian Adamus, Florian Nemitz und Serkan Ahsoy, die für den ASB in der Mitgliederwerbung unterwegs sind und dabei immer wieder viel erleben. Die Werber lernen auf ihren Touren unwahrscheinlich viele verschiedene Leute und ihre Geschichten kennen. Die Arbeit der vier jungen Männer ist nicht nur interessant und spannend, sondern auch ernorm wichtig für den ASB, denn ohne Mitgliedsbeiträge wären viele Aufgaben und Projekte des Wohlfahrtsverbandes ASB nicht möglich.

Der ASB wünscht viel Spaß beim Lesen des neuen Magazins, welches im ASB-Bahnhof und in vielen Barsinghäuser Geschäften kostenlos ausliegt. Aber nicht nur deswegen lohnt sich eine Mitgliedschaft beim Arbeiter-Samariter-Bund. Das Mitwirken in dieser starken Gemeinschaft unter dem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ ist Berufung und Freude an guter Teamarbeit zugleich.

Ab November 2020