Eltern, Betreuer und Kinder singen gemeinsam

ASB-Kita Baschelino feiert tolles Laternenfest

Erst wurde sich mit einer leckeren Kartoffelsuppe und etlichen Snacks gestärkt, dann ging es bei Einbruch der Dunkelheit gemeinsam mit den Eltern und Geschwistern auf die Straßen der Umgebung der ASB-Kita Baschelino in der Barsinghäuser Nordstadt.

Glückliche Kinderaugen beim Laternenfest der ASB-Kita-Baschelino.

Foto: Frank Krüger/ASB

BARSINGHAUSEN. Bevor es los ging, wurde schon das Lied „Der Herbst ist da“ angestimmt und weitere Laternenklassiker wie „Laterne, Laterne“ schallten während der gesamten Tour durch die Straßen und an den Haltepunkten, an denen eine kurze Erholungspause eingelegt wurde. Im Vorfeld hatten die Kinder gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften der Kita die bunt leuchtenden Laternen gebastelt, die sie dann am Abend stolz ihren Eltern präsentierten und vor sich hertrugen. „Die Kinder waren sehr aufgeregt und hatten auch viel Spaß bei der Vorbereitung des Laternenfestes“, erklärt Kita-Leiterin Melanie Zitzmann.  Zum Ausklang des Festes wurde es bei fröhlicher Stimmung noch einmal richtig gemütlich, denn gemeinsam wurde das tolle Fest mit dem Lied „Ich geh mit meiner Laterne“ beendet. Daher leuchteten auf dem Nachhauseweg nicht nur die Laternen, sondern auch die glücklichen Augen der Baschelino-Kinder.

Seit Februar 2008 gibt es die Kita Baschelino. Es war die erste Kinderbetreuungseinrichtung, die der ASB in Barsinghausen eröffnet hat. Sie gilt im Kreisverband des ASB als Vorzeigemodell für viele weitere Kindertagesstätten in der Region, die von den Samaritern seitdem eröffnet worden sind. In der Kita Baschelino sind 40 Kinder im Alter von sechs Monaten bis zum Alter der Einschulung in zwei Gruppen und werden von einem geschulten Team bestehend aus pädagogischen Fachkräften und Helfern betreut.