Fußballer und Sponsoren treffen sich im ASB-Bahnhof

ASB richtet Neujahrsempfang der 1. Herren des TSV Barsinghausen aus

Seit 2012 ist der ASB-Bahnhof in Barsinghausen ein Ort der Begegnung, an dem sich nicht nur Reisende treffen, sondern auch Konzertbesucher und nun auch Sportler. Erstmals war der ASB Kreisverband Ausrichter des traditionellen Neujahrsempfangs der 1. Herrenmannschaft des TSV Barsinghausen und Kreisgeschäftsführer Jens Meier sowie Fußball-Marketing-Chef Holger Bratke konnten rund 70 Gäste begrüßen.

Holger Bratke (links) und Dennis Völkers (rechts) überreichen Jens Meier sein neues Trikot.

Foto: Bettina Richter/ASB

Freuen sich über eine gelungene Zusammenarbeit: von links Spartenleiter Dennis Völkers, Marketing-Chef Holger Bratke, Sponsor Werner Guder, ASB-Kreisgeschäftsführer Jens Meier, Sponsorin Sonja Guder und Sponsor Thorsten Krause.

Foto: Bettina Richter/ASB

In geselliger Runde trafen sich die Fußballer und zahlreiche Sponsoren, die die 1. Herrenmannschaft zum Teil schon seit Jahrzehnten kräftig unterstützen – ihnen gilt ein großer Dank der Sportler. Viele der Gäste kennen den Bahnhof, doch dass er etwas ganz Besonderes ist, war den wenigsten bewusst. „Unser Bahnhof ist der Einzige, der von einer Hilfsorganisation betrieben wird“, berichtete Meier. In den vergangenen acht Jahren wurden rund 480.000 Fahrkarten verkauft. Und das große, mehr als 100 Jahre alte Gebäude wird laut Meier bis auf den letzten Quadratzentimeter genutzt. „Wir haben mehrere Veranstaltungsräume, die gemietet werden können. Dazu werden FSJ’ler und BFD’ler vom ASB aus ganz Niedersachsen fortgebildet, der Pflegedienst hat hier seinen Stützpunkt und im Bistro gibt es leckere Speisen und Getränke“, erklärte Meier. Und so war es auch kein Wunder, dass sich die Sportler und Sponsoren im ASB-Bahnhof sehr wohl gefühlt haben. Hinter der 1. Fußball-Mannschaft des TSV Barsinghausen liegt eine erfolgreiche Saison, stellten Spieler Alex Wissel und Manager Jens Widdel unisono fest: Die Mannschaft startet vom 7. Platz in der Landesliga in die Rückrunde und wurde zudem für die Sportlerehrung als Mannschaft des Jahres vorgeschlagen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Spieler und der Vorstand mit den Trainern äußerst zufrieden sind. „Deshalb freuen wir uns, dass wir mit Dennis Herrmann und Markus Grajewski auch weiterhin zusammenarbeiten werden“, verkündete Jens Widdel. Neu ist ab der Rückrunde, dass die Spiele der Mannschaft per Livestream übertragen werden. Sie sind auf www.sporttotal.tv zu sehen.