Große festliche Tanne vor dem ASB-Bahnhof

Es weihnachtet sehr bei den Samaritern im Kreisverband

Es ist eine schöne und mittlerweile langjährige Tradition, dass der Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) am 1. Advent wieder einen wunderschönen und festlich geschmückten Weihnachtsbaum feierlich am Bahnhofsvorplatz der Öffentlichkeit präsentiert.

Jens Meier (rechts) und Klaus Fricke vom ASB freuen sich über den kerzengeraden und schönen geschmückten Baum vor dem ASB-Bahnhof

Jens Meier (rechts) und Klaus Fricke vom ASB freuen sich über den kerzengeraden und schönen geschmückten Baum vor dem ASB-Bahnhof

Foto: Frank Krüger/ASB

Die rund fünf Meter hohe Tanne stammt aus dem Deister und wurde von ASB-Mitglied Werner Kühn eigenhändig gefällt und zum Bahnhof gebracht. Auch das hat schon eine lange Tradition. Aufgestellt wurde der kerzengerade Baum von Michael Zobel und Asmeron Ghirmay vom Hausmeisterteam des ASB. Mit viel Liebe zum Detail wurde der Baum von der Baumbeauftragten Simone Berghammer und vielen fleißigen Helfern im Laufe des Tages geschmückt. In den Abendstunden wurden dann die Lichter entfacht und das Prachtstück von vielen Gästen in Augenschein genommen. Letztlich waren alle zufrieden mit dem festlich geschmückten Baum, der nun den Barsinghäusern und den am Bahnhof ankommenden Besuchern sein strahlendes Licht entgegenwirft. Auch in vielen anderen Räumlichkeiten des ASB-Kreisverbandes hat die Weihnachtszeit mit dem Einzug von schön dekorierten Weihnachtsbäumen begonnen. So freuen sich unter anderem die Besucher der Tagespflege in Bückeburg über einen hübsch geschmückten Baum. Auch auf der Dachterrasse der zukünftigen Kita „Rodelino“ in Rodenberg steht ein Baum und es grüßt sogar der Weihnachtsmann von dort herunter. Die nächste weihnachtliche Aktivität des ASB ist die Seniorenweihnachtsfeier im Zechensaal am kommenden Samstagnachmittag.