ASB betreut insgesamt 25.000 Teilnehmer

Samariter des Kreisverbandes unterstützen Marathon

Sechs Samariter des Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) haben vor Kurzem den ASB Köln bei der 24. Auflage des Köln Marathon unterstützt.

Im Zielbereich, nahe des Kölner Doms, war auch bei den Samaritern die Stimmung gut.

Foto: ASB Hannover-Land/Schaumburg

Der ASB Köln hat diesen traditionsreichen Lauf mit über 70 Einsatzkräften und drei Rettungswagen die sanitätstechnische Absicherung der Veranstaltung übernommen. Zwei Einsatzkräfte der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) des Kreisverbandes hatten die Aufgabe die Einsatzbereitschaft an einer der sogenannten Unfallhilfsstellen im Ziel herzustellen und zu betreiben. Die weiteren vier Rettungskräfte waren als Streife im Zielbereich in der Komödienstraße in Köln während des Marathons, des Halbmarathons sowie des Staffelmarathons eingesetzt. „Es gab im Streckenverlauf zwar eine Reanimierung eines Sportlers aber im Zielbereich gab es bei den rund 25.000 Teilnehmern keine größeren Probleme“, erklärt Nico Schulte von der SEG-Schaumburg. Nach dem alles beendet war und die Samariter ihre Ausrüstung verstaut hatten, machten sie sich wieder auf die Heimreise und waren gegen Mitternacht auf dem Hof des Kreisverbandes. Wie wichtig eine gute sanitätstechnische Absicherung ist, zeigt ein Unglücksfall beim London-Marathon in diesem Jahr, bei dem ein 36 Jahre alter Brite nur wenige Kilometer vor dem Ziel zusammenbrach und wenig später im Krankenhaus verstarb.

Mit von der Partie in Köln waren die Samariterinnen und Samariter Nico Schulte, Pascal Grahneis, Andrea Lutter, Tylor Döhring, Andres Hernaz-Hernandez und Christine Peter. Zwischen dem ASB-Köln und dem ASB-Hannover-Land/Schaumburg besteht schon seit vielen Jahren ein sehr gutes Verhältnis, denn die Kölner Samariter werden schon sehr lange von den Ehrenamtlichen des Kreisverbandes unter anderem auch beim Straßenkarneval unterstützt und wurden auch schon für den nächsten großen Umzug am Rosenmontag im Frühjahr angefragt. Gewonnen hat den Marathon bei den Männern Tobias Blum und bei den Frauen Sabine Burgdorf.