Pauken statt Relaxen

ASB hat ab sofort mehrere neue Sanitätshelfer

In den Osterferien fand beim Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) im Stützpunkt Bückeburg ein Sanitätshelferlehrgang (SHL) statt. Dieses Mal waren besonders viele junge Helfer dabei, die ihre Ferienzeit für die Ausbildung zum Sanitätshelfer opferten.

Stolz zeigen die Lehrgangsteilnehmer ihr Zeugnisse

Der Lehrgang bereitet die jungen Samariter auf die Übernahme von Sanitätsdiensten und Aufgaben bei Katastrophenfällen vor. Grundvoraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang war der Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses. Der Sanitätshelferlehrgang besteht aus 48 Unterrichtseinheiten, an deren Ende eine theoretische und mehrere praktische Prüfungen stehen. Neben dem medizinischen Wissen wird bei den praktischen Prüfungen unter anderem auch die psychische Betreuung der Patienten bewertet. Unter den Teilnehmer waren auch drei Mitarbeiter des ASB-Fahrdienstes, die als weiterführende Qualifizierung ihrer Arbeit diesen Lehrgang besuchten. Die Teilnehmer mussten unter anderem in ihrer praktischen Prüfung eine alkoholisierte Person, ein Nagel in der Hand und einem gebrochenen Arm versorgen. Lehrgangsbester war Tim Zissel von der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) Barsinghausen. Um diese Prüfungen so realistisch wie möglich zu gestalten, stand dem dreiköpfigen Prüfungsteam eine Gruppe der Realistischen Unfall Darstellung (RUD) zur Seite, die die freiwilligen „Verunfallten“ entsprechend schminkten. Einen besonderen Dank ging an Notarzt Jan-Henrik Büthe, der kurzfristig als Prüfungsarzt eingesprungen ist. Ausbildungsleiterin Nadine Brockhoff verkündete zum Abschluss des Lehrganges stolz, dass die Teilnehmer ab sofort ausgebildete Sanitätshelfer seien und verteilte die entsprechenden Zeugnisse als Nachweis. Die Lehrgangsleiterin Nadine Brockhoff berichtete weiter, dass noch im Sommer ein weiterer Sanitätshelferlehrgang (SHL) stattfinden wird. Getreu dem ASB-Motto „Wir helfen hier und jetzt“ kann jeder Helfer im Sanitätsdienst aktiv werden. Für weitere Informationen steht Ihnen unser Ehrenamtsleiter Jörg Brockhoff unter der Rufnummer 0173 6284201 jederzeit zur Verfügung.