50 neue Kita-Plätze in der Samtgemeinde im Frühjahr

Rodelino wird die neue Kita des ASB in Rodenberg

Im Frühjahr 2019 wir der Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) in Rodenberg in der Amtsstraße 35 eine neue Kindertagesstätte eröffnen und hat jetzt bei einem Pressetermin das Konzept der Kita vorgestellt.

ASB-Projektleiterin Tatjana Wassermann (von links), Architekt Mathias Ehlert und die stellvertretende ASB-Kreisgeschäftsführerin Nadine Wegwerth freuen sich auf die zukünftige ASB-Kita in Rodenberg

ASB-Projektleiterin Tatjana Wassermann (von links), Architekt Mathias Ehlert und die stellvertretende ASB-Kreisgeschäftsführerin Nadine Wegwerth freuen sich auf die zukünftige ASB-Kita in Rodenberg

Foto: Frank Krüger/ASB

ASB-Projektleiterin Tatjana Wassermann stellte die Planungen gemeinsam mit dem Architekten Mathias Ehlert für die Räumlichkeiten und den Außenbereich der ehemaligen Arztpraxis vor. Neben einem schönen Innenbereich auf 380 Quadratmetern mit unter anderem einen Bewegungs- und Entspannungsraum wird die ASB-Kindertagesstätte mit einem großzügigen und gut ausgestatteten Außenbereich punkten. Und der Name steht auch schon fest. Einer alten Tradition des ASB folgend wird die Kita den Namen „Rodelino“ tragen, denn alle Kitas des ASB-Kreisverbandes tragen den Ortsnamen in sich. Insgesamt 50 Kinder in zwei Gruppen werden dort in der Regelzeit von 8 Uhr bis 16 Uhr betreut. Zusätzlich ist eine Sonderbetreuungszeit in der Zeit von 7 Uhr bis 17 Uhr möglich. Der ASB setzt hierbei nicht nur auf seine Erfahrung durch den Betrieb von mehreren Kitas im gesamten Gebiet des Kreisverbandes, sondern auch auf gut ausgebildete Erzieherinnen. Jörg Döpke Fachbereichsleiter der Samtgemeinde Rodenberg zeigte sich begeistert über das Engagement des ASB. „Mit 50 neuen Kita-Plätzen ist uns sehr geholfen“, so Döpke während des Pressegespräches. Anmeldungen für die neue Kita sind bereits ab jetzt möglich. Anmeldeformulare bekommt man auf der Homepage der Samtgemeinde Rodenberg. Noch liegt einiges an Arbeit an, bevor die neue Kita eröffnet werden kann, aber Architekt Ehlert ist optimistisch die Arbeiten bis zum Februarabschließen zu können. So soll unter anderem ein neuer Zaun die Sicherheit zur Aue hin gewährleisten und der Außenbereich wird einen schönen Spielbereich bekommen. Dem ASB liegt viel daran, die neue Kita in das ASB-Quartier am Mühlengraben integrieren zu können. Daher sind für die Zukunft auch gemeinsam Aktionen mit den Bewohnern der anliegenden Seniorenheime geplant. Das Motto des ASB „Wir helfen hier und jetzt“ gilt selbstverständlich auch für die Jüngsten unter den Bürgern. Des Weiteren sucht der ASB noch Mitarbeiter für die Kita „Rodelino“. Interessierte Fachkräfte wenden sich bitten an Wiebke DiGirolamo (ASB Hannover-Land/Schaumburg, Siegfried-Lehmann-Str. 5-11, 30890 Barsinghausen), Tel.: 05105-770044, w.digirolamo@asb-hannoverland-shg.de.