Städtische Begegnungsstätte in der Herderstraße

Samariter eröffnen weiteres Corona-Testzentrum in Bückeburger Innenstadt

Nach einer Besichtigung der städtischen Begegnungsstätte Bückeburg in der Herderstraße 35 in Bückeburg haben Bürgermeister Reiner Brombach und Fachgebietsleiterin Annika Fauth sowie die Leiterin Begegnungsstätte Heike Sareyka von der Verwaltung in Bückeburg gemeinsam mit ASB-Kreisverbandsgeschäftsführer Jens Meier entschieden, dort ein weiteres Corona-Testzentrum in Betrieb zu nehmen.

Foto: Sven Grabe/ASB

BÜCKEBURG. Laut Bürgermeister Brombach hat der Verwaltungsausschuss der Stadt Bückeburg, nach einem Beschluss in einer nicht öffentlichen Sitzung, die Stadtverwaltung beauftragt, ein zweites Testzentrum in der Innenstadt auf den Weg zu bringen. Bürgermeister Reiner Brombach und ASB-Kreisverbandsgeschäftsführer Jens Meier freuen sich darüber, dass das Angebot des Testens so gut angenommen wird, dass eine zweite Testbahn zentral in der Innenstadt möglich geworden ist. „Wir sind froh und dankbar, dass wir den Bürgern in Bückeburg helfen können“, erklärt Meier. Ab Montag, 3. Mai werden im neuen Testzentrum kostenlose Corona-Tests jeweils montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr, samstags von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr und sonntags von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr durchgeführt. Eine Anmeldung für die kostenlosen Tests ist nicht erforderlich. Lediglich der Personalausweis ist zur Identifizierung mitzubringen. Weiterhin gilt, dass man 30 Minuten vor dem Test weder Rauchen, Essen noch etwas trinken sollte, um das Testergebnis bestmöglich zu gewährleisten. Das Tragen einer FFP2 Maske oder eines medizinischen Mundschutzes ist für den gesamten Aufenthalt im Testzentrum zwingend erforderlich. Der ASB bittet darum, die Abstands- und Hygienevorschriften sowie die Regeln und Hinweise der Test-Mitarbeiter zu befolgen. Die Testzentren in der Bensenstraße 6 als auch in der Herderstraße 35 in Bückeburg werden vorerst parallel betrieben. Durch eine Änderung in der Corona-Verordnung ist es mittlerweile sogar möglich, dass jeder Bürger sich ab sofort mehrfach in der Woche in den Testzentren des ASB testen lassen kann.