Handarbeiten für den guten Zweck

Die Frauen der Siedlergemeinschaft unterstützen die ASB-Kita Baschelino

Erst im Sommer letzten Jahres hatten die Frauen der Siedlergemeinschaft Barsinghausen sich mächtig ins Zeug gelegt und für den ASB-Rettungsdienst der Region Hannover etliche kleine Stofftiere in Handarbeit hergestellt, die als „kleine Tröster“ für Kinder einen Platz auf den Rettungswagen gefunden haben.

Petra Mehnert (li.) übergibt die Spende an Melanie Zitzmann (ASB-Kita), Werner Guder (ASB-Vorstand) und Ben (6) und Jana (5) von der ASB-Kita Baschelino

Petra Mehnert (li.) übergibt die Spende an Melanie Zitzmann (ASB-Kita), Werner Guder (ASB-Vorstand) und Ben (6) und Jana (5) von der ASB-Kita Baschelino

Foto: Frank Krüger/ASB
Mit viel Fleiß und großer Begeisterung fürs Stricken und Häkeln sind in jüngster Zeit wieder Strümpfe, Schals und Mützen aus Wolle entstanden, die von den Siedlerfrauen beim Adventsfeuer und auf der Jahreshauptversammlung verkauft worden sind. Einen Teil des Verkaufserlöses erhielt nun die ASB-Kita Baschelino bei einer feierlichen Übergabe auf dem Siedlerfestplatz am Ende der Hans-Böckler-Straße. Die Kita Leiterin Melanie Zitzmann und der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Werner Guder freuten sich über eine Zuwendung von 300 Euro. Das Geld soll unter anderem für die Anschaffung eines Aquariums für die 15 Krippen- und 25 Kindergartenkinder genutzt werden. „Vielen Dank für die Unterstützung“, so Zitzmann, die die Spende gemeinsam mit Ben und Jana aus der Kita entgegennahm. „Wir freuen uns immer, wenn unsere Handarbeiten für gute Zwecke genutzt werden“, erklärten die Siedlerfrauen um Petra Mehnert unisono. Die rund zehn aktiven Mitglieder der „Häkel- und Strickgruppe“ arbeiten auch schon wieder an weiteren Produkten, deren Ergebnisse wieder in soziale Projekte fließen sollen. Weiterhin wurde der Verein Interessengemeinschaft Eltern geistig Behinderter (IG) bedacht, die ihren Anteil für den Innenausbau der zukünftigen Kreativwerkstatt an der Rehrbrinkstraße einsetzen möchten.