Das ist Lino, unsere Steinschlange.

Kinder des Seelzelino lassen Steinschlange wachsen

Vielerorts lassen sich zu dieser Zeit bunte Steinschlangen finden. Nun lässt sich eine solche auch vor dem Eingang der ASB-Kinderkrippe Seelzelino entdecken. Getauft wurde sie auf den Namen „Lino“.

Kinder des Seelzelino lassen Steinschlange wachsen

Foto: ASB

Im Fokus dieser künstlerischen Aktion stehen natürlich die Kinder. Ohne ihre individuell bemalten Steine kann Lino nicht wachsen. Jeder darf einen oder mehrere bunt gestaltete Steine zur Krippe bringen und unsere Steinschlange dadurch wachsen lassen. Selbstverständlich freut sich Lino auch über Kinder, die ihn besuchen kommen und schauen wie groß er schon geworden ist und wer schon alles einen Stein vorbeigebracht hat.

Grundgedanke hinter dieser Aktion ist vor allem ein Gefühl von Verbundenheit zu schaffen. Viele der Kinder müssen aktuell auf ihre Freunde und Erzieher in der Einrichtung verzichten. Die Steinschlange nun sowohl eigenständig als auch gemeinsam wachsen zu lassen gibt ihnen eine kreative Aufgabe, bereitet ihnen Freude und lässt sie alle lächeln. 

Und was gibt es schon Schöneres als ein Kinderlächeln während dieser schwierigen Zeit.

Kinder des Seelzelino lassen Steinschlange wachsen

Foto: ASB