Drehkreuz Messegelände für ukrainische Geflüchtete:

Wir suchen Unterstützung für unser Team!

Die Halle 5 auf dem hannoverschen Messegelände ist erster Zufluchtsort, Versorgungspunkt und Informationsstelle für Geflüchtete aus der Ukraine.

Foto: Sven Grabe/ASB

Der ASB-Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg ist Betreiber des Drehkreuzes im Auftrag der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen. „Um den Ankommenden zu helfen, so dass sie Kraft für die Weiterreise schöpfen können, suchen wir dringend Verstärkung für unsere großartige Mannschaft auf der Messe; durch Menschen, die Freude am Helfen und Betreuen im Team haben“, erklären übereinstimmend Betriebsleiter Detlef „Detto“ Gerberding und Geschäftsführer Jens „Jenne“ Meier. „Wir brauchen Dolmetscherinnen und Dolmetscher für Ukrainisch und Russisch, Sozialpädagoginnen und -pädagogen mit Erfahrung in der Flüchtlingsarbeit sowie weitere Helferinnen und Helfer, die vor allem ordentlich anpacken können“.

Die Messehalle bietet Platz für ca. 1.000 Menschen, im Schnitt sind immer zwischen 500 und 600 vor Ort, die meisten von ihnen maximal 48 Stunden.

Der Auftrag gliedert sich in vier Tätigkeitsbereiche:

  • ein Info-Point zur Beratung aller Belange für die Weiterreise
  • ein Medical Point zur medizinischen Versorgung incl. eines Testzentrums in dem jeder Neuankömmling anfangs auf Corona getestet wird
  • eine Dolmetscherstation
  • sowie das Quartiersmanagement inklusive Schlafmöglichkeiten, Duschen, Vollverpflegung, Materiallager (unter anderem für Hygieneartikel) und Kinderspielbereich. Ankommende mit einem positiven Schnelltest werden in einem abgegrenzten Quarantänebereich versorgt.

Das ASB-Team kümmert sich um Aufnahme und Registrierung der ankommenden Flüchtlinge, hilft bei Alltagsfragen und der Weiterreise, sorgt für die soziale Betreuung und unterstützt mit administrativen und organisatorischen Aufgaben.

Interessenten sollten selbstständiges Arbeiten gewohnt sein, über ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen verfügen sowie Sozialkompetenz und Empathie aufweisen. Bereitschaft zur Arbeit im Schichtdienst (Früh-, Spät- und Nachtdienst) sowie an Feiertagen und Wochenenden wird vorausgesetzt. Die Dauer der Beschäftigung richtet sich nach der Flüchtlingslage.

 

Der ASB Hannover-Land/Schaumburg stellt in Voll- oder Teilzeit zu attraktiven Konditionen ein. Dazu gehören:

  • Stundenlohn der TZ/VZ-MA nach Qualifikation von 14,00 EUR bis 18,00 EUR
  • Stundenlohn der Minijob-MA (max. 520 EUR) 14,00 EUR zzgl. 1,16 EUR Zuschlag Sonderzuwendung
  • Zuschläge für Arbeit in der Nacht sowie an Sonn- und Feiertagen
  • Jahressonderzahlung/Weihnachtsgeld (1/12 je Monat Betriebszugehörigkeit)
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Mitgliedschaft im Hansefit-Verbund
  • Weitere Zuschüsse auf Antrag zu Kinderbetreuung
  • Die Kosten für Führungszeugnisse und ärztliche Untersuchungen werden zu 100 Prozent übernommen
  • Dienst- und Arbeitsbekleidung wird gestellt
  • Je Halbjahr wird ein Belohnungsgutschein überreicht
Dominik-Brede.jpg

Dominik Brede

Personalabteilung

Telefon : (05105) 77 00-44
Fax : (05105) 77 00-45

T0=4}?!Lc{bm'xBUQjf1@H[]#[?zwO_/bTWpHZo^-C/]R$I&A

ASB Hannover-Land/Schaumburg

Siegfried-Lehmann-Straße 5-11
30890 Barsinghausen